SHOPPING DAYS: -15% auf ausgewählte Styles!* -  Code: SHOPPING15
Bequem zu Hause anprobieren
30 Tage Rückgaberecht

Modische Übergangsjacken für Herren: Sportliche Looks für Herbst & Frühling

Als Übergangsjacken werden leichtere Jacken für die wechselhaften Frühlings- und Herbstmonate bezeichnet. Anders als im Sommer ist es meist nicht möglich, einfach im T-Shirt aus dem Haus zu gehen. Doch für die dicke Wintersteppjacke ist es noch viel zu warm. Die meisten Übergangsjacken für Herren sind vielfältig kombinierbar. Sie begleiten ihre Träger zu den unterschiedlichsten Aktivitäten bei jeder Jahreszeit: vom Abend mit Freunden in der Stadt bis zur Wanderung in den Bergen.

Welche verschiedenen Übergangsjacken für Herren gibt es?

Jacken für die Übergangszeit sind in der Regel aus eher leichten Materialien gefertigt und ungefüttert.

Einige der beliebtesten Modelle für Männer:

  • Jeansjacken
  • Lederjacken
  • Steppjacken
  • Blouson- und Bomberjacken
  • Funktionsjacken

Auch sportliche Sweatjacken werden zu den Übergangsjacken für Herren gezählt. Diese lassen sich im Herbst und Frühling gut solo beim Spaziergang oder beim Stadtbummel tragen und im Winter mit einer weiteren Übergangsjacke wie der Jeansjacke zu einem wärmenden Zwiebellook kombinieren.

Wie lassen sich Übergangsjacken kombinieren?

Die meisten Übergangsjacken für Herren sind eher für die Freizeit gedacht und lassen sich wunderbar mit Jeans und lässigen Sneakern kombinieren. Blaue Jeansjacken unterstreichen einen lässigen Look mit Karohemden, während unter halb offenen Bikerjacken aus Leder am besten ein körperbetontes einfarbiges T-Shirt hervorschaut.

Wasser- und windabweisende Funktionsjacken wie die Softshelljacke sind für lange Spaziergänge und Wanderungen gedacht, bei denen sich das Wetter nicht immer voraussagen lässt. Sie halten Feuchtigkeit fern und verhindern, dass der Körper auskühlt. In Reißverschlusstaschen lassen sich die wichtigsten Dinge transportieren. Sinken die Temperaturen, können sie mit einer kuscheligen Fleecejacke kombiniert werden. Es gibt sogar 2-in-1-Jacken, bei denen eine herausnehmbare Fleecejacke das Innenfutter darstellt.

Können Übergangsjacken für Herren auch elegant sein?

Grundsätzlich sind Übergangsjacken für Herren im Business eher selten. Hier dominieren Klassiker wie das Sakko oder der leichte Trenchcoat. Für einen Business Casual Look kommen körperbetont geschnittene Jacken mit gerade verlaufendem Reißverschluss oder einer Knopfleiste in Frage, die optisch an ein Sakko erinnern. Auch eine edle braune oder schwarze Lederjacke sieht gut zu einem einfarbigen Hemd und einer gepflegten dunklen Jeans aus.

Was ist beim Material zu beachten?

Das Material hat Einfluss darauf, wie viel Wärme eine Jacke spendet. Leichte Übergangsjacken für Herren aus Baumwolle wie Sweatjacken und Blousonjacken sind eher für goldene Oktobertage und das Frühjahr geeignet.

Pfeift der Herbstwind um die Häuser oder zeigt sich der April mit Sturm und Regen launisch, sind Steppjacken mit hohem Kragen und integrierter Kapuze die bessere Wahl. Steppjacken aus Kunstfasern sind wunderbar leicht und dabei doch zuverlässige Wärmespender.

Am Übergang zum Winter kommen dann gefütterte Übergangsjacken für Herren ins Spiel, zum Beispiel eine Lederjacke mit (Kunst-)Fellfutter und -kragen oder eine mit Teddyfell gefütterte Jeansjacke. Sie schützen bestens gegen niedrige Temperaturen und starkem Wind.

Angesagte Übergangsjacken online bestellen

Viele bekannte Marken von GANT und Marc O’Polo bis s.Oliver bieten heute modische Übergangsjacken für Herren. Dazu kommen auf Outdoorjacken spezialisierte Marken wie Wellensteyn, die stilvolle Looks mit höchster Funktionalität verbinden, oder eher sportliche Makren wie Puma.

Ideal für alle Herren, die eine zuverlässige Übergangsjacke für ihre abwechslungsreiche Freizeit suchen. Stöbern Sie einmal im großen Sortiment online und entdecken Sie Ihre neue Lieblingsjacke!